Auto News und Verkehrsnachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Auto und Verkehr

Aug
07

Alu-Designrad nachrüsten – ohne ABE und TÜV-Kosten

CMS stellt V1-CS Felge für viele Modelle der Volkswagen-Gruppe vor

Alu-Designrad nachrüsten - ohne ABE und TÜV-Kosten

CMS V1 CS

Nachrüsträder vom Erstausrüster-Profi – da liegt der Qualitätsanspruch besonders hoch. CMS verfügt mit mehr als sechs Millionen ausgelieferten Leichtmetallrädern pro Jahr über die beste Expertise, um dem gerecht zu werden. Als Erstausrüster für Kfz-Marken wie Alfa Romeo, Audi, BMW, Bentley, Honda, Porsche, Renault, Seat, Toyota oder VW konnte sich CMS ebenso etablieren wie durch spezielle Räderdesigns für Porschemodelle und SUVs oder durch Innovationen in Opti-Tuning und Spurverbreiterungstechnologie.

In diesem Herbst zählt der Alufelgen-Experte aus dem badischen St.Leon-Rot einmal mehr zu den Branchen-Pionieren, und präsentiert mit dem V1-CS das erste ECE-geprüfte CMS-Rad für die Erfolgsmodelle der Hersteller VW, Seat, Audi und Skoda. Die Testergebnisse belegen den möglichen ganzjährigen Einsatz.

„Im Designstudio haben wir uns der Aufgabe gestellt ein gleichsam dezentes, elegantes und doch Dynamik ausstrahlendes Rad zu kreieren“, erklärt CMS-Geschäftsführer Andreas Göbel. So wirkt das silbern glänzende Fünfspeichenrad auf den ersten Blick unprätentiös, verdeutlicht aber sobald es montiert ist seine besondere optische Finesse aus drei sichtbaren Ebenen und sportlicher Agilität. Klar erkennbar verkörpern hier Technologie und Funktionalität dauerhafte Leistungsmerkmale sowie extreme Robustheit, speziell für die Wintermonate.

Beides wurde im aufwändigen ECE-Prüfverfahren bestätigt. Dazu zählen 2 Kurzzeit-Tests, 2 Langzeit-Tests, 1 Impact-Test und 2 Abroll-Tests entsprechend dem Einsatzbereich. Penible Materialuntersuchungen von der chemischen Analyse des Roh-Materials bis hin zu Korrosions- und Steinschlagtest am fertigen Rad besteht das neue V1-CS problemlos. Damit kann es europaweit ohne ABE verbaut werden.

Von Seat Leon über Audi Q3 bis hin zu VW Sharan verleiht das V1-CS praktisch allen Topsellern der Volkswagen-Gruppe das markante Extra, nach dem viele Kfz-Besitzer schon lange gesucht haben.

Allgemeine Betriebserlaubnis und TÜV-Gutachten entfallen aufgrund der ECE-Freigabe.

Abmessungen & Preise:
6,5×15, 89,– EUR
6,5×16, 99,– EUR
7,5×16, 109,– EUR
7,5×17, 119,– EUR
UVP incl. 19% USt. (Deutschland)

Verkauf und Versand erfolgt ausschließlich über den einschlägigen Fachhandel

Weitere Informationen unter: www.cms-wheels.de

Mit jährlich mehr als sechs Millionen ausgelieferten Leichtmetallrädern gehört CMS Wheels seit vielen Jahren zu den führenden Radherstellern Europas. Als Erstausrüster für Kfz-Marken wie Alfa Romeo, Audi, BMW, Bentley, Honda, Porsche, Renault, Seat, Toyota oder VW konnte sich CMS ebenso etablieren wie durch spezielle Räderdesigns für Porschemodelle und SUVs oder durch Innovationen in Opti-Tuning und Spurverbreiterungstechnologie.

Kontakt:
CMS Automotive Trading GmbH
Hans Peter Werle
Lanzstrasse 20
68789 St. Leon Rot
06227- 35838-0
info@cms-wheels.de
http://www.cms-wheels.de

Pressekontakt:
AUFSESS KOMMUNIKATION GmbH
Daniel Aufsess
Hastverstr. 30
90408 Nürnberg
0911929070
da@aufsess.com
http://www.aufsess.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»