Auto News und Verkehrsnachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Auto und Verkehr

Nov
15

BorgWarner präsentiert sich erstmals auf der Agritechnica 2011

Antriebstechnologien von BorgWarner kommen bedingt zunehmend verschärfter
Abgasnormen vermehrt in Land- und Baumaschinen zum Einsatz
BorgWarner präsentiert sich erstmals auf der Agritechnica 2011

Auburn Hills, Michigan, 15.11.2011 – BorgWarner präsentiert seine Technologien zum ersten Mal auf der diesjährigen Agritechnica, der weltweit größten Ausstellung für Agrarmaschinen, die vom 15. bis 19. November in Hannover stattfindet. In Halle 25, Stand
J30 zeigt BorgWarner eine Vielzahl seiner Antriebstechnologien wie zweistufige, geregelte Aufladesysteme (R2S®), Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG), Lüfter,
Visctronic® Lüfterantriebe, Abgasrückführungsventile (AGR) und -kühler sowie Reiblamellen. Die fortschrittlichen Technologien unterstützen die Motorenhersteller dabei, künftige Abgasnormen in Europa und in den USA zu erfüllen, die ab 2014 eine weitere Verringerung des NOx -Ausstoßes um 80 Prozent vorsehen, verglichen mit den Grenzwerten der U.S. Interim Tier4/Stage IIIB.

„Im Agrar- und Off-Highway-Bereich eingesetzte Dieselaggregate sind mit unseren fortschrittlichen Antriebstechnologien in der Lage, die zunehmend stringenten globalen
Abgasnormen zu erfüllen“, sagt Timothy M. Manganello, Chairman und Chief Executive Officer, BorgWarner. „Unsere Expertise im Bereich Aufladung und Thermomanagement ermöglicht es uns, die wachsende Nachfrage für den Off-Highway-Markt optimal zu bedienen.“

Neue Motorenkonzepte für Agrar- und Baumaschinen erfordern den stärkeren
Einsatz von AGR-Systemen zur Reduzierung der Abgastemperaturen, die für die Bildung von NOx verantwortlich sind. Die Turboladertechnologien von BorgWarner zeichnen sich durch hohe Effizienz, sehr gute Wirkungsgrade sowie eine äußerst präzise Regelung aus,
um NOx- und Partikelemissionen zu reduzieren. Die Kombination aus AGR-Ventil und elektrischem Steller hilft Dieselmotoren, zukünftige Abgasnormen zu erfüllen und arbeitet
selbst unter härtesten Off-Highway-Bedingungen zuverlässig.

Größere AGR-Raten und die stetige Leistungssteigerung von Motoren erhöhen
auch die Hitzemenge, weshalb Lüfter und Lüfterantriebe eine wichtige Komponente zur Hitzeabführung durch den Kühler darstellen. Erreicht werden diese Ziele mit Hilfe des hocheffizienten Lüfters und der neuen elektronisch geregelten Visctronic® Lüfterkupplung von BorgWarner, die zu jeder Zeit die Kühlluft bedarfsgerecht bereitstellt.
Um den erhöhten Drehmomentsbelastungen des Agrar- und Baumaschinenmarktes
gerecht zu werden, bietet BorgWarner auch hochfeste Reibbeläge an, die in
Automatikgetrieben, Differentialen sowie nasslaufenden Bremssystemen für die Antriebsachsen eingesetzt werden.

Über BorgWarner
BorgWarner Inc. (NYSE:BWA) mit Hauptsitz in Auburn Hills, Michigan, ist ein weltweit führender Hersteller von High-tech Komponenten und Systemen für den Antriebsstrang in Fahrzeugen. Das Unternehmen unterhält Fertigungsstätten und technische Einrichtungen an 59 Standorten in 19 Ländern. Zu seinen Kunden gehören VW/Audi, Ford, Toyota, Renault/Nissan, General Motors, Hyundai/Kia, Daimler, Chrysler, Fiat, BMW, Honda, John
Deere, PSA und MAN. Die Internet-Adresse von BorgWarner lautet:
http://www.borgwarner.com

###
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Securities
Litigation Reform Act von 1995 enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen, Einschätzungen und Vorhersagen des Managements beruhen. Solche vorausschauenden Aussagen können an Begriffen und Redewendungen wie „erwartet“, „sieht voraus“, „beabsichtigt“, „plant“, „ist der Überzeugung“, „glaubt“ und ähnlichen Begriffe erkannt werden. Zukunftsweisende Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die zum großen Teil schwer vorauszusagen sind und im Allgemeinen außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Sie können dazu führen, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich von den angegebenen,
vorhergesagten bzw. in den oder durch die zukunftsweisenden Aussagen implizierten Ergebnissen abweichen. Zu derartigen Risiken und Unsicherheiten gehören z. B.: Schwankungen der inländischen oder ausländischen Fahrzeugproduktion, die anhaltende
Einbeziehung unabhängiger Zulieferer durch OEM-Hersteller, Schwankungen bei der Nachfrage nach Fahrzeugen, die mit Produkten des Unternehmens ausgestattet sind, die allgemeine wirtschaftliche Lage sowie andere Risiken, die in den bei der US-amerikanischen
Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen erörtert werden, u .a. die Warnungen, die im Anhang 99.1 des Formulars 10-K für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2004 abgegeben wurden. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, vorausschauende Erklärungen zu aktualisieren.
BorgWarner Inc. (NYSE:BWA) mit Hauptsitz in Auburn Hills, Michigan, ist ein weltweitführender Hersteller von High-tech Komponenten und Systemen für den Antriebsstrang in Fahrzeugen. Das Unternehmen unterhält Fertigungsstätten und technische Einrichtungen an 59 Standorten in 19 Ländern und entwickelt Technologien, die den Kraftstoffverbrauch und damit Emissionen reduzieren sowie die Fahrleistung verbessern. Zu seinen Kunden gehören VW/Audi, Ford, Toyota, Renault/Nissan, General Motors, Hyundai/Kia, Daimler, Chrysler, Fiat, BMW, Honda, John Deere, PSA und MAN. Die Internet-Adresse von BorgWarner lautet http://www.borgwarner.com

BorgWarner
Günter Krämer
Marnheimer Strasse 88
67292 Kirchheimbolanden
+49 (0)6352-403 2651
www.borgwarner.com
info-eu@borgwarner.com

Pressekontakt:
TEXT-COM GmbH
Markus Büttner
Ziegelhüttenweg 4
65232 Taunusstein
markus.buettner@text-com.de
+49 (0)6128-853 752
http://www.text-com.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»