Auto News und Verkehrsnachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Auto und Verkehr

Nov
06

Die sichere Prüfumgebung für Lithium-Ionen-Batterien

Die sichere Prüfumgebung für Lithium-Ionen-Batterien

Li-Ionen Testkammer in einem Technik- Sicherheitsraum von DENIOS

Die Verwendung von Lithium-Ionen-Batterien wird in vielen Bereichen, wie beispielsweise in der Elektromobilität, immer beliebter. Aufgrund der hohen spezifischen Energie wächst mit zunehmender Speichergröße die potentielle Gefahr kritischer Situationen. Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die mit Energiespeichern auf Li-Ionen-Basis umgehen, müssen sich der Herausforderung stellen, diesen Umgang so sicher wie möglich zu gestalten. Batterieprüfräume der DENIOS AG nehmen diese Herausforderung an.
Der nicht sachgemäße Umgang mit Lithium-Ionen-Batterien birgt ein großes Gefahrenpotenzial. Tiefenentladung, chemische Reaktionen, im schlimmsten Fall die Explosion der Batterien sind mögliche Szenarien. Vorfälle in Prüflaboren, die auf technisches oder menschliches Versagen zurückzuführen sind, machen deutlich, dass der Schutz von Mitarbeitern und Umwelt höchste Priorität hat.Technik- Sicherheitsräume von DENIOS sind die optimale Lösung, wenn es um das Lagern und Prüfen von Lithium-Ionen-Batterien geht. Größe, Ausstattung, Sicherheitseinrichtung: jeder Raum wird genau nach den Vorgaben des Kunden gebaut. Die jahrzehntelange Erfahrung der DENIOS AG in Konstruktion und Bau von Gefahrstofflagern kommt auch bei den Technik- Sicherheitsräumen zur Anwendung, besonders im Bereich Sicherheit. Druckentlastungsflächen im Dachbereich ermöglichen im Ernstfall einen kontrollierten Druckausgleich. Die Zerstörung des Raumes oder die Gefährdung der Mitarbeiter durch aufreißende Türen und unkontrolliert freiwerdende Energie kann somit schon im Vorfeld verhindert werden. Eine hochleistungsfähige technische Lüftung sorgt außerdem für die Ableitung gesundheitsgefährdender und gegebenenfalls explosiver Gase. Eine umfassende Überwachung ist aus Sicherheitsgründen unumgänglich. Sensorische Gasdetektion, Temperaturüberwachung oder Brandfrühsterkennung erhöhen die Betriebs- und Arbeitssicherheit. Eine Ausstattung mit Brand- und Explosionsschutz ist für den Schutz von Mitarbeitern und technischem Equipment selbstverständlich. DENIOS Systeme werden speziell für die sichere Lagerung von gefährlichen Medien konstruiert. Mit einer Zulassung durch das DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik) und integrierter Auffangwanne sind Prüfraume von DENIOS optimal für die Aufnahme von auslaufenden Elektrolyten vorbereitet. In Kombination mit PE-Einlegewannen werden Schäden an Material und Umwelt umfassend vorgebeugt.

Schon seit dem Jahr 1986, als das Wasserhaushaltsgesetz in seiner heutigen Form erstmals in Kraft trat, kümmert sich DENIOS um den betrieblichen Umweltschutz. Und wurde damit zum Vorreiter einer ganzen Branche. Die Auffangwanne für Gefahrstoffe war der Anfang. Heute bietet die DENIOS AG in einem 750 Seiten starken Katalog und im Online-Shop über 10.000 Artikel für Gefahrstofflagerung und betriebliche Sicherheit an. Und ist damit der Marktführer – mit mehr als 700 Mitarbeitern an weltweit 16 Standorten.

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
mam@denios.de
http://www.denios.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»