Auto News und Verkehrsnachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Auto und Verkehr

Apr
18

E10 Unverträglichkeit: Wie man mit dem Gebrauchtwagen trotzdem Kasse macht

Viele ältere Autos sollen derzeit aufgrund der E10 Unverträglichkeit verkauft werden. Das ist schon schwer genug, wird aber mit Beulen und Kratzern im Lack noch schwerer. Diese beseitigt kostengünstig die Molaris GmbH (Der Lackdoktor).

E10 Unverträglichkeit: Wie man mit dem Gebrauchtwagen trotzdem Kasse macht

War die Wahl der richtigen Spritsorte bei der gebotenen Vielfalt an der Zapfsäule bisher schon nicht einfach, so ist das Chaos seit der Einführung von E10 (Benzin mit 10% Bioethanol Beimischung) perfekt und verunsichert die Verbraucher total. Verträgt mein Auto E10 oder nicht, steigt dadurch der Verbrauch, wie sind die langfristigen Folgen? Das alles sind Fragen, zu deren Aufklärung weder der Staat noch die Autohersteller oder gar die Mineralölindustrie sonderlich viel beitragen.

Besonders betroffen von der E10 Problematik sind die Besitzer älterer Autos. Selbst wenn diese vom Hersteller offiziell eine E10 Freigabe bekommen, raten Experten doch davon ab, E10 zu tanken, da es die alten Dichtungen und Leitungen zu sehr angreifen könnte, denn Ethanol ist wesentlich aggressiver als Benzin. Die Folge ist, dass derzeit viele Besitzer ihre Fahrzeuge verkaufen wollen. Das fällt aufgrund der beschriebenen Problematik schon schwer genug. Wenn sich nun aber (was bei alten Autos eher die Regel als die Ausnahme ist) im Laufe der Zeit noch zahlreiche Beulen, Dellen und Kratzer im Lack angesammelt haben, wird der Verkauf noch schwieriger oder ist nur mit großen preislichen Abschlägen zu realisieren. Leider kann die Beseitigung solcher Schäden in der Markenwerkstatt mit herkömmlichen Methoden schnell sehr teuer werden.

Doch so weit muss es nicht kommen. Der Lackdoktor hat für alle Arten von Lackschäden die Lösung. Mit viel Geschick und Spezialverfahren können kleinere Schäden am Auto in kurzer Zeit kostengünstig entfernt werden. Der Lackdoktor ist spezialisiert im SMART-Repair-Bereich. Hierbei werden die Lackschäden durch Servicetechniker mit speziellen Werkzeugen und Mitteln partiell beseitigt. Zudem können Dellen und kleine Beulen herausgedrückt oder wegmassiert werden. Auch Risse oder Brüche in Kunststoffteilen können mit speziellen Verfahren repariert werden. Der optische Mangel wird so für wenig Geld und mit geringem Zeitaufwand beseitigt. Durch eine anschließende Nano-Versiegelung des Lackes kann zudem für einen wesentlich geringeren Aufwand bei der späteren Reinigung gesorgt werden.

„Grundsätzlich ist allen Autofahrern, die ihr Fahrzeug – sei es durch die E10 Problematik oder aus anderen Gründen – verkaufen wollen, anzuraten, den Lack durch unser SMART-Repair Verfahren kostengünstig wieder auf Vordermann zu bringen. Damit können wir die entstandenen Lackschäden partiell beseitigen. Selbstverständlich in kürzester Zeit, zum fairen Preis und auf höchstem Qualitätsniveau. Dadurch ergibt sich für die Kunden eine nicht zu verachtende Kostenersparnis im Gegensatz zu herkömmlichen Reparaturen. Beim Verkauf lassen sich so deutlich höhere Preise realisieren, so dass sich die Investition sofort amortisiert“, erläutert Martina Waidhas von der Molaris GmbH.

Das Angebot des „Lackdoktor“ umfasst die Beseitigung von Lackschäden aller Art sowie die Bereiche Polster-, Autoglas- und Alufelgenreparatur und vieles mehr. Diese Serviceleistungen können schon ab einer Stunde ab circa 80 Euro in Anspruch genommen werden.

„Der Lackdoktor“ findet man mittlerweile in über 40 Städten in Deutschland. Informationen über das Leistungsspektrum sind vor Ort erhältlich oder im Internet unter http://www.derlackdoktor.de.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
504 Wörter, 3.563 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/der_lackdoktor/

Über die Molaris GmbH (Der Lackdoktor)

„Im September 1997 haben wir das erste mobile Auto-Schnell-Lackier- und Reparatur-System Deutschlands mit den verschiedenen Smart-Reparatur-Dienstleistungen rund um das Auto in Landsham bei München eröffnet. Unser Ziel war der Aufbau eines deutschlandweit flächendeckenden Netzwerkes mit selbständigen Partnern, die von der Systemzentrale aus, betreut, unterstützt und gefördert werden. Mit unseren derzeit circa 40 Lackdoktor-Partnern gehören wir heute zu den Unternehmen mit der längsten Erfahrung im Smart-Reparaturbereich in Deutschland. Durch unser stetiges Streben, unsere Materialien und unser Know-how zu verbessern und weiter zu entwickeln, stellen wir höchstes Qualitätsniveau sicher. Darüber hinaus ermöglichen wir Existenzgründern den Aufbau einer lukrativen Vollexistenz“, Martina Waidhas.

Regionale Adressen der Lackdoktorstationen und weitere Informationen zum Unternehmen sind im Internet unter http://www.derlackdoktor.de abrufbar.

Molaris GmbH
Martina Waidhas
Schönprunner Strasse 3
84416 Inning
+49 (0) 89 93 93 35 90

http://www.derlackdoktor.de
info@derlackdoktor.de

Pressekontakt:
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Schonensche Straße 43
13189 Berlin
h.ballwanz@pr4you.de
+49 (0) 30 43 73 43 43
http://www.pr4you.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»