Auto News und Verkehrsnachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Auto und Verkehr

Jul
27

Für Sportwagen der Extraklasse geschmiedet

Ab IAA im Handel: Das charismatische BBS Schmiederad „FD-R“
Für Sportwagen der Extraklasse geschmiedet

Porsche 911, Mercedes AMG, Audi R8 & Co – sie alle stehen für eins: Kompromisslosen Fahrspaß mit Motorsport-Feeling. Für diese Premium Sportwagen hat die Schwarzwälder Radmanufaktur BBS jetzt ein charismatisches Design aufgelegt. Das „FD-R“ Rad bildet gemeinsam mit dem bewährten Modell „FI“ die neue Doppelspitze des aktuellen Programms von Schmiederädern und ist ab der IAA 2011 lieferbar. Aus einen Block geschmiedet, erfüllt das „FD-R“ Rad höchste Ansprüche an Leistung und Optik: Maximale Stabilität bei niedrigem Gewicht; ein klares Design mit kraftvoller Linienführung und starken Kontrasten – beides ein Muss für Sportwagen der Extraklasse.

BBS gibt Gas – bereits mit den im Mai vorgestellten Neuheiten hat das Schiltacher Unternehmen ein klares Signal gesetzt. Mit dem neuen Schmiederad „FD-R“ behaupten die Schwarzwälder einmal mehr ihren Platz im Premium-Segment. Das komplett in Deutschland konstruierte und produzierte Rad ist für Fahrer gemacht, deren Herz für die Spitzenmodelle unter den Sportwagen schlägt; die in Punkto Gesamteindruck und Performance ihres Fahrzeugs keinerlei Kompromisse eingehen möchten. Bei dem „FD-R“ Rad ist die langjährige Motorsport-Erfahrung der Marke mit den drei Buchstaben in jedem Detail spürbar. Das Design mit prägnantem Centerbereich und markanter Speichenform ist klar, strotzt vor Kraft und sportlicher Dynamik. Die diamantgedrehten Speichen stehen im Kontrast zur mattschwarzen Lackierung – diese Kombination verleiht dem Rad ein einzigartiges Charisma. Genau das Richtige, um bei einem ohnehin schon erstklassigen Sportwagen noch eins drauf zu setzen. Mit dem von BBS entwickelten und patentierten Anfahrschutz aus poliertem Edelstahl kann die hochwertige Optik des Rades dauerhaft erhalten werden. Doch nicht nur Liebhaber stilsicheren Designs kommen bei dem „FD-R“ Rad auf ihre Kosten. Das geringe Gewicht ab 9,8 kg und die spezielle Konstruktion wirken sich entscheidend auf die Fahrdynamik jedes Supersportlers aus, erhöhen das Motorsport-Feeling spürbar. Das „FD-R“ Rad wird zur IAA vorgestellt und ist ab September in den Größen 9″ x 20“ – 11,5″ x 20″ lieferbar.

Fertigungstechnologie der BBS Schmiederäder
Das Schmiederad „FD-R“ ist aus einem Block geschmiedet. Um aus hochfesten Aluminiumlegierungen ein Höchstmaß an Materialverdichtung und Gewichtsersparnis bei größtmöglicher Leistungsfähigkeit zu generieren, veredelt BBS seine Schmiederäder in einem aufwendigen Prozess. Durch das Rotationswalzen – auch „Flow Forming“ genannt – wird eine höhere Verdichtung der Materialstruktur erreicht. In einer permanenten Rotationsbewegung unter hohem Druck und bei hohen Temperaturen wird dabei das Felgenbett der heißen Radrohlinge in einem Arbeitsschritt über einen Zylinder ausgewalzt. Das gewünschte Ergebnis: eine dünnere Wandstärke der eigentlichen Felge und somit ein leichteres Rad. Und zusätzlich eine optimal verdichtete Materialstruktur sowie eine höhere Materialfestigkeit. Das anschließende Hinterfräsen holt aus dem Rad das optimale Verhältnis zwischen Gewicht und Stabilität heraus. Hierbei wird mit speziellen Fräswerkzeugen, für die Festigkeit nicht relevantes Material abgetragen, um die rotierenden Massen des Rades zu reduzieren. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die Optimierung der Speicheninnenseiten und des Lochkreises gelegt. Durch den Einsatz dieser Technologie ist BBS in der Lage, komplexere Formen mit gesteigerter Festigkeit bei geringerem Materialeinsatz herzustellen. Das Gesamtergebnis sind Räder von höchster Qualität. Ohne Kompromisse bei Design und Fahrdynamik.
BBS – diese drei Buchstaben stehen für die führende Marke, wenn es um sportliche und qualitativ hochwertige Aluminiumräder geht. BBS Räder setzen technologisch immer wieder neue Maßstäbe, sowohl für die sportlichen Modelle der Fahrzeughersteller, wie auch in der Formel 1 oder bei der Rallye Paris Dakar. Nicht umsonst wird BBS von den Lesern der Motorfachpresse immer wieder zur ‚BestBrand‘ gewählt. Vor 40 Jahren gegründet, fertigt BBS seine Räder ‚made in Germany‘ in den zwei Werken Schiltach und Herbolzheim und beliefert weltweit als Erstausrüster die Automobilhersteller wie auch den Zubehörmarkt.

BBS International GmbH
Florian Fischer
Welschdorf 220
77761 Schiltach
+49 7836 52-0

www.bbs.com
info@bbs.com

Pressekontakt:
Projekt:Agentur Heimpel Braunsteffer GmbH
Natasa Forstner
Magirusstraße 33
89077 Ulm
n.forstner@projektagentur.de
+49 731 96287-82
http://www. press-n-relations.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»