Auto News und Verkehrsnachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Auto und Verkehr

Mrz
06

Motorradsaison 2013: Guter Start auf zwei Rädern mit günstiger Kradversicherung

Nach der dunklen Jahreszeit können die meisten Motorradfahrer die erste Tour kaum erwarten / Aktueller Anbietervergleich und Wechsel zu einer günstigeren Motorradversicherung schützt vor unnötigen Kosten, rät das Onlinevergleichsportal TARIFCHECK24

Motorradsaison 2013: Guter Start auf zwei Rädern mit günstiger Kradversicherung

Hamburg / Wentorf, 6. März 2013 – Sobald die Tage zwischen dem meteorologischen (1. März) und dem kalendarischen Frühlingsanfang (20. März) wieder spürbar länger werden, zieht es auch die Motorradfahrer zurück auf die Straße. Aber bevor endlich in die erste Tour gestartet werden kann, steht die Überprüfung der „vier großen B“ (Bremse, Bereifung, Beleuchtung, Bekleidung) an. Denn Sicherheit geht immer vor, auch wenn die erste Frühjahrssonne die rechte Hand schon jucken lässt.

„Neben der ‚Entmottung‘ der Maschine sollte immer auch an den Vergleich und Abschluss einer günstigeren Motorradversicherung gedacht werden“, rät Jan Schust, Vorstand des Onlinevergleichsportals TARIFCHECK24 ( http://www.tarifcheck24.com ), seit mehr als zehn Jahren eines der führenden Versicherungs- und Finanzvergleichsportale mit mehr als 25 Millionen Nutzern im Jahr. „Wer aus Bequemlichkeit einfach den alten Versicherungsvertrag weiterlaufen lässt, verschenkt über die gesamte Motorradsaison hinweg unnötig Geld“, so der Versicherungsexperte Schust.

Ohne Haftpflichtversicherung geht es nicht

So wie bei den KFZ-Versicherungen steht der Versicherungsnehmer auch bei der Motorradversicherung einer Vielzahl von Versicherungsmodellen und einem breiten Leistungsspektrum gegenüber. Der Motorradfahrer kann entscheiden, ob die Kasko-Versicherung beispielsweise auch bei Marderbissen, Vandalismus oder Blitzschlag den Schaden ersetzt. Bei der Haftpflichtversicherung gibt es hingegen kein Wenn und Aber.

„Ohne Haftpflichtversicherung darf kein Motorrad auf die Straße, das verlangt aus guten Gründen schon der Gesetzgeber. Ob ein weitergehender Versicherungsschutz – mit einer Teil- oder Vollkaskoversicherung – sinnvoll ist, hängt von individuellen Faktoren wie dem Wert der Maschine, dem Risikobewusstsein oder dem eigenen finanziellen Polster ab“, sagt Tarifexperte Jan Schust.

Angesichts der vergleichsweise geringen Beitragskosten für die Motorradversicherung und der eigenen Bequemlichkeit schließen viele Fahrer einfach bei der Versicherungsgesellschaft aus dem Vorjahr eine neue Police ab. Dabei lassen sich auf den Vergleichsseiten im Internet wie etwa auf http://www.tarifcheck24.com/motorradversicherung/vergleich/ die Beiträge und Leistungen der verschiedenen Motorradversicherungen ganz einfach und ohne großen Aufwand vergleichen. „Motorradfahrer sollten das Sparpotenzial nicht unterschätzen – mit der Wahl der richtigen Versicherung kann man sich leicht mehrere zusätzliche Tankfüllungen finanzieren“, so Jan Schust.

Beitragsmerkmale und Kündigungsmöglichkeiten der Motorradversicherung

Ähnlich der KFZ-Versicherung ( http://www.tarifcheck24.com/kfz-versicherung/vergleich/ ) hängt die Beitragshöhe bei der Motorradversicherung nicht nur vom Leistungsumfang, sondern auch von individuellen Faktoren wie etwa der Regionalklasse, dem Nutzerkreis, dem Hubraum, dem Selbstbehalt und dem Schadenfreiheitsrabatt ab. Im Gegensatz zu den KFZ-Versicherungen gibt es jedoch keine einheitlichen Typklassen.

„Wie stark die einzelnen Faktoren gewertet werden, hängt von den jeweiligen Versicherungen ab. Manche Versicherungsgesellschaften verzichten zum Beispiel ganz auf die Regionalklassen – preisbewusste Motorradfahrer sind also gut beraten, möglichst viele unterschiedliche Versicherungen zu vergleichen“, sagt Jan Schust.

Meistens läuft die Motorradversicherung jährlich zum 31.12. aus, sodass die ordentliche Kündigung bis zum 30. November beim Versicherer eingegangen sein muss. Motorradfahrer haben aber mehrere Gründe, aus denen sie ihre Motorradversicherung außerhalb der gewöhnlichen Kündigung beenden und zu einer neuen Versicherung wechseln können. Die Sonderkündigung ist bei einer Beitragserhöhung, einem Schadensfall und dem Wechsel oder der Stilllegung des aktuell versicherten Motorrades möglich.

Auch wer nur mit Saisonkennzeichen fährt, hat die Chance, zu einer günstigeren Motorradversicherung zu wechseln. Denn egal, wie gut oder schlecht das Frühlingswetter 2013 wird – Motorradfahren wird ein immer teurerer Spaß in Deutschland. Auf http://www.tarifcheck24.com/motorradversicherung/ratgeber/ gibt es alle Informationen rund um die Motorradversicherung und viele geldwerte Tipps für Biker.

Über TARIFCHECK24:

Die TARIFCHECK24 AG gehört mit ihrem Energie-, Versicherungs- und Finanzportal TARIFCHECK24.COM zu den führenden Onlinevergleichsportalen. Seit 2001 ist das Unternehmen – bekannt aus Presse, Funk und Fernsehen – auf dem Markt. TARIFCHECK24.COM bietet seinen rund 25 Millionen Besuchern im Jahr umfangreiche Energiepreis-, Versicherungs- und Finanzvergleiche diverser Sparten an. Von vielen führenden Internetdiensten wird zum Beispiel der TÜV-geprüfte KFZ-Versicherungsvergleich empfohlen. Zahlreiche Onlinerechner und die persönliche Beratung zu allen gängigen Energie-, Finanz- und Versicherungsprodukten verschaffen dem TARIFCHECK24-Nutzer schnell und effizient einen Überblick über den jeweiligen Markt. 2012 wurde TARIFCHECK24.COM zur „Website des Jahres“ nominiert.

Alle Informationen und Vergleiche zu Versicherungen und Finanzen auf www.tarifcheck24.com

Kontakt
TARIFCHECK24 – Das Onlinevergleichsportal
Philipp Mazur
Zollstraße 11b
21465 Wentorf bei Hamburg
(0700) 22 55 82 24
presse@tarifcheck24.de
http://www.tarifcheck24.com

Pressekontakt:
Görs Communications – Public Relations (PR), Öffentlichkeitsarbeit, Marketing: Beratung & Agentur
Daniel Görs
Rauschener Ring 30
22047 Hamburg
015116819771
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»