Auto News und Verkehrsnachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Auto und Verkehr

Aug
07

Parken mit Wohlfühl-Plus

Triflex Flüssigkunststoff wertet Tiefgarage Karlsbau auf

Parken mit Wohlfühl-Plus

Triflex ProPark stellt Ordnung, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit in der Tiefgarage Karlsbau her.

Nach der Sanierung mit dem Abdichtungssystem Triflex ProPark bietet die Tiefgarage Karlsbau am Rande der Freiburger Altstadt ihren Besuchern eine bessere Orientierung, höhere Verkehrssicherheit und ein attraktiveres Erscheinungsbild. Zu den ca. 670 innenstadtnahen Parkplätzen auf drei Ebenen gehören auch Frauenparkplätze sowie vergrößerte Stellplätze für Behinderte. Während das untere Zwischendeck in einem warmen Rotton gestaltet ist, erstrahlt die darüber liegende Ebene in freundlichem Grün. Maßgeblich für die Instandsetzungsarbeiten des 17.000 Quadratmeter großen, stark frequentierten Parkhauses war eine wirtschaftliche und dauerhafte Lösung ebenso wie die Minimierung von Sperrzeiten, Staub- und Lärmemissionen. Nach gemeinsamer Abstimmung zwischen dem Institut für Baustoffe und Sanierungsplanung Freiburg, dem ausführenden Unternehmen R.S.I. Revetements de Sols Industriels aus Frankreich und Triflex, dem Spezialisten für Flüssigkunststoff, konnte dem Betreiber ein Sanierungskonzept vorgestellt werden, das sämtliche Anforderungen erfüllt und die Tiefgarage funktional sowie optisch aufwertet.

Die Stadt Freiburg im Breisgau gilt mit ihrer malerischen Altstadt, den vielen Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten als beliebtes Reiseziel im In- und Ausland. Ein zentraler Anziehungspunkt ist der nur wenige Gehminuten vom Freiburger Münster entfernte Karlsbau, ein Gebäudeensemble mit Hotels, Restaurants und Einzelhandelsgeschäften. Die angrenzende, an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr geöffnete Tiefgarage bietet ideale Voraussetzungen, die Angebotsvielfalt vor Ort ohne lange Fußwege zu nutzen.

Durch die hohe Beanspruchung war der Fahrbelag des beliebten Parkareals schadhaft geworden, Undichtigkeiten durch die fehlende Abdichtung waren die Folge. Mechanische Belastungen und aggressive Medien wie Ölrückstände und Chloride drohten den Gussasphaltaufbau und die darunter liegende Stahlbetonkonstruktion dauerhaft zu schädigen.

Die Betriebsgesellschaft Karlsbau Freiburg mbH, die als Betreiber der Tiefgarage Wert auf hohe Servicequalität und Kundenzufriedenheit legt, entschied sich daher frühzeitig für eine vollständige Sanierung des Fahrbelags. Dabei standen Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit sowie eine helle und freundliche Atmosphäre im Vordergrund. Es war eine wirtschaftliche und zugleich dauerhafte Lösung gefragt, die Abrisskosten, Sperrzeiten sowie Lärm- und Schmutzemissionen auf ein Minimum reduzierte.

Die Auswertung der Bauwerksuntersuchung zeigte, dass der Fahrbelag größtenteils einen noch ausreichenden Haftverbund zum Untergrund und nur geringe Ausbrüche aufwies. Die Fachverarbeiter von R.S.I. entschieden daher zusammen mit Triflex und dem Institut für Baustoffe und Sanierungsplanung Freiburg, auf dem noch intakten Gussasphalt ein Abdichtungssystem zu applizieren. Damit konnten erhebliche Abrisskosten vermieden und die Lärm- und Staubbelästigung während der Sanierungsarbeiten so gering wie möglich gehalten werden. Die Wahl fiel auf das befahrbare und vollflächig vliesarmierte Abdichtungssystem Triflex ProPark Variante 1.

Das Abdichtungssystem auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA) ermöglicht infolge kurzer Aushärtungszeiten eine schnelle Ausführung der Instandsetzungsarbeiten, so dass Sperrzeiten minimiert werden konnten. Die aufeinander abgestimmten Systemkomponenten Grundierung, vliesarmierte Abdichtung, Nutzschicht und Versiegelung lassen sich bei Temperaturen bis 0°C verarbeiten und konnten daher auch in den kälteren Monaten appliziert werden. Mit seinem geringen Flächengewicht ließ sich Triflex ProPark außerdem auf die intakten Asphaltbeläge aufbringen, ohne die Statik negativ zu beeinflussen. Mechanisch belastbar und dynamisch rissüberbrückend kann das vollflächig vliesarmierte System Bauwerksbewegungen schadlos aufnehmen. Sein schub- und scherfester Aufbau gewährt auch in extrem beanspruchten Bereichen maximalen Schutz. Die vollflächige Haftung und die Hinterlaufsicherheit auf Asphalt sorgen zusammen mit der hohen mechanischen Belastbarkeit des Abdichtungsharzes für einen dauerhaften und langzeitsicheren Schutz des Bauwerks. Überdies führt die hohe Verschleißbeständigkeit des Fahrbelags zu längeren Sanierungsintervallen. Der Systemaufbau des Abdichtungssystems garantiert die baurechtliche Sicherheit aufgrund eines allgemein bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses der Klasse OS 10 gemäß DAfStb-Richtlinie Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen.

Nur wenige Wochen benötigten die Abdichtungsspezialisten von R.S.I. für die vollständige Instandsetzung der insgesamt ca. 10.000 Quadratmeter großen Zwischendecks. Die schnellen Reaktionszeiten des Abdichtungsharzes haben die Sperrzeiten erheblich verkürzt und ebenso wie die dauerhafte Abdichtungslösung die Wirtschaftlichkeit des Parkhausbetriebes erhöht.
Bildquelle:kein externes Copyright

Triflex, ein Unternehmen der Follmann Gruppe, ist ein international erfolgreiches Unternehmen der bauchemischen Industrie. Triflex ist europaweit führend in der Entwicklung, Beratung und der Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte (z.B. dem Abdichten der Fundamente bei Windkraftanlagen) sowie von Straßen- und Radwegemarkierungen auf Basis von Flüssigkunststoffen. Als anerkannter Spezialist mit mehr als 30-jähriger Erfahrung arbeitet Triflex ausschließlich im Direktvertrieb mit geschulten Verarbeitungsbetrieben zusammen. Auf diese Weise entsteht eine Vielzahl von Referenzobjekten, werden Gebäude dauerhaft sicher geschützt und die Sicherheit im Straßenverkehr verbessert.
Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com.

Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»