Auto News und Verkehrsnachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Auto und Verkehr

Jan
23

Spezielles Training für SUV-Fahrer im ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüneburg

Als erstes Fahrsicherheitszentrum wird das ADAC FSZ Hansa/Lüneburg mit seinem neuen SUV-Light-Training den speziellen Ansprüchen gerecht, die Geländelimousinen im Verkehrsalltag an ihre Fahrer stellen.

Spezielles Training für SUV-Fahrer im ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüneburg

Beim SUV-Training-Light werden die Teilnehmer im ADAC FSZ Hansa/Lüneburg mit den besonderen Ansprüchen vertraut gemacht, die eine Geländelimousine an den Fahrer stellt.

Deutschland ist im SUV-Boom: Wohl kaum eine Fahrzeugart hat hierzulande so schnell den Automarkt erobert, wie die Klasse der Sport Utility Vehicle. Laut Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes wurden im Jahr 2012 beeindruckende 461.244 Geländewagen und SUVs zugelassen. Das entspricht einem Anteil von 15 Prozent an allen Neuzulassungen im Bundesgebiet.

Der Fahrkomfort eines Pkw gepaart mit einer erhöhten Geländegängigkeit und der Optik eines schicken Offroaders, es sind vor allem diese Eigenschaften, die an der neuen Fahrzeugklasse SUV spontan begeistern. Die Experten im zum ADAC Hansa gehörenden Fahrsicherheitszentrum in Lüneburg warnen jedoch vor einem allzu leichtfertigen Umgang mit den bulligen Allroundern: „Wer einen SUV im Straßenverkehr führen möchte, sollte sich darüber klar sein, dass sein Wagen aufgrund seiner Karosserie einige Besonderheiten gegenüber anderen Fahrzeugen aufweist. Einen SUV sicher zu lenken, setzt einen speziellen Fahrstil voraus, den der Fahrer kennen und beherrschen sollte“, sagt Bernd Beer, Geschäftsführer des FSZ in Lüneburg.

Für Geländewagen-Enthusiasten: Das SUV-Light-Training

Der hohe Schwerpunkt und das große Gewicht von SUVs stellen laut Beer vor allem in Grenzsituationen eine besondere Herausforderung dar, zum Beispiel, wenn der Fahrer plötzlich ausweichen oder bremsen muss. Im ADAC FSZ Hansa/Lüneburg ist man daher der Überzeugung, dass SUVs in den gängigen Fahrsicherheitstrainings nicht wie normale Pkws behandelt werden sollten, sondern eines speziellen Trainingskonzeptes bedürfen. Ab sofort kommen SUV-Besitzer in Norddeutschlands modernsten Fahrsicherheitszentrum daher in den Genuss eines speziell auf ihren Fahrzeugtyp zugeschnittenen Fahrtrainings: Dem SUV-Light-Training. „Bei diesem neuen, ganztägigen Training kombinieren wir essenzielle Onroad-Übungen mit leichten Offroad-Elementen und fokussieren hierbei klar die Besonderheiten von Geländelimousinen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen auf diese Weise, wie sie die Freude an ihrem SUV voll auskosten können, ohne das Fahrzeug oder sich an die Grenzen der Fahrphysik zu führen“, erklärt Bernd Beer.

Im ersten Teil des SUV-Light-Trainings werden die Teilnehmer mit den Bremseigenschaften und dem besonderen Kurvenverhalten von SUVs vertraut gemacht. Unter Anleitung eines erfahrenen und zertifizierten ADAC-Trainers simulieren die Fahrer auf dem 21 Hektar großen Trainingsgelände in Lüneburg das Bremsen und Lenken mit Allradsystem bei Nässe und rutschigem Untergrund. Auf der Dynamikplatte bekommen sie ein Gefühl dafür, wie sich die Massenbeschleunigung ihres SUVs beim Ausbrechen des Fahrzeuges auswirkt und erfahren, wie sie das schwere Fahrzeug wieder zurück in die Spur lenken können. Auf dem Slalomparcours werden die Sitzposition, die Blickführung und der Umgang mit Wankbewegungen trainiert und die Teilnehmer unmittelbar mit den Vor- und Nachteilen des SUVs in der Kurve konfrontiert. In diesem Zusammenhang erläutern die Trainer auch die Eigenschaften vom Zwei- und Vierradantrieb, der bei einigen SUV-Modellen individuell eingestellt werden kann.

In der zweiten Tageshälfte bekommen die SUV-Fahrer außerdem die Chance, beim SUV-Light-Training die Qualität ihres Traumwagens auch in leichtem Gelände zu testen. Hierfür steht auf dem Areal des ADAC FSZ Hansa/Lüneburg ein sechs Hektar großes Naturgelände zur Verfügung, das kaum Wünsche offen lässt. „Beim Erklimmen von Steigungen, Schrägfahren, auf durchgeweichtem Untergrund und beim Durchqueren von Wasserlachen wird hier schnell klar, wo die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen von SUVs liegen“, resümiert Bernd Beer.

Alle Informationen zum SUV-Light-Training und die Möglichkeit zur Buchung gibt es unter www.fsz-lueneburg.de

2004 gegründet, steht Norddeutschlands modernstes Fahrsicherheitszentrum für Fahrerlebnis und Fahrsicherheit im Verkehrsalltag. Auf dem 21 Hektar großen Gelände werden Fahrtrainings für jedermann und für jeden Anspruch angeboten. Auch als Partner für Firmenveranstaltungen und Präsentationen hat sich das größte norddeutsche Mitglied im Verbund der ADAC Fahrsicherheitszentren etabliert.

Geschäftsführer Bernd Beer entwickelt mit seinen 60 Mitarbeitern regelmäßig neue spannende Fahrevents. Die Fahrsicherheitsprofis sind außerdem bei der Planung und Umsetzung vieler Veranstaltungen und Spezialtrainings gefragt, vom Motorrad StartUp Day über die Charity Challenge bis hin zum Blaulichttraining für Sicherheitskräfte und der Schulung von LKW-Fahrern.

Kontakt:
ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa GmbH & Co. KG
Thomas Fengler
ADAC Straße 1
21409 Embsen
04134-907208
thomas.fengler@hsa.adac.de
http://www.fsz-lueneburg.de

Pressekontakt:
Antje Kottich PR & Text
Antje Kottich
Woyrschweg 48
22761 Hamburg
040-98232385
Antje.Kottich@Kottich-PR.de
http://www.kottich-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»