Auto News und Verkehrsnachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Auto und Verkehr

Apr
20

Wachstum der Arval Gruppe in 2010 über allgemeiner Marktentwicklung

Ausweitung der Geschäftsaktivitäten durch Partnerschaften und Übernahmen

Die Arval Gruppe konnte für 2010 einen deutlichen Aufschwung in ihren Aktivitäten verzeichnen. Mit einem finanzierten Fuhrpark von 667.500 Fahrzeugen erzielte das Unternehmen ein Wachstum von 10 Prozent und übertraf damit signifikant das allgemeine Marktwachstum von nur einem Prozent. Ihre Position als Nr. 2 hinsichtlich der verleasten Flotte kann die Arval Gruppe mit einem Marktanteil von 10 Prozent in Europa weiterhin erfolgreich behaupten.

Trotz eines noch immer angespannten Wirtschaftsklimas stieg die Anzahl der verleasten Fahrzeuge seit 2009 kontinuierlich an (10 Prozent Wachstum). Dies lässt sich zum Teil auf externes Wachstum zurückführen. Der Fahrzeugkauf konnte mit 180.600 Fahrzeugen ein Wachstum von 27 Prozent im Vergleich zu 2009 verzeichnen. Ebenso stieg der Verkauf von Leasingrückläufern um sieben Prozent auf 149.800 Fahrzeuge an.

In 2010 konnte die Arval Gruppe durch Partnerschaften und Übernahmen ihre Geschäftsaktivitäten ausweiten. Arval Spanien bietet nun als Full-Service-Leasing Anbieter die Produkte der Renault-Nissan Alliance Marken und hat das Full-Service-Leasinggeschäft von La Caixa im Rahmen einer strategischen Partnerschaft übernommen. Durch diese Aktivitäten entwickelt sich Arval Spanien mit einem Fuhrpark von 80.000 Fahrzeugen (Stand: 31.12.2010) zum nationalen Marktführer.

In Deutschland hat Arval die Autorisierung für die Übernahme der Commerz Real Autoleasing GmbH von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und dem Bundeskartellamt erhalten und kann den Erwerb Anfang Mai 2011 abschließen. Die Commerz Real Autoleasing GmbH trat bislang als Flottenleasingtochter der zur Commerz Real Gruppe gehörenden Commerz Real Mobilienleasing GmbH am Markt auf. Mit der Übernahme kann Arval Deutschland seine Marktanteile am deutschen Markt entscheidend ausbauen: Der Fahrzeugbestand steigt um mehr als 50 Prozent auf 36.000 Einheiten an.
Auch in den Ländern, in denen das Unternehmen seine Tätigkeit erst vor kurzem aufgenommen hat, verzeichnete Arvals finanzierter Fuhrpark ein vielversprechendes Wachstum: 58 Prozent in Brasilien, 60 Prozent in Indien und 66 Prozent in der Türkei.

Starke Wachstumsprognose für 2011

„Das Jahr 2010 war vom Aufschwung nach der Wirtschaftskrise geprägt. Die Arval Gruppe kann eine durchweg positive Bilanz ziehen. Insbesondere in Deutschland setzen wir auch in 2011 auf qualitatives Wachstum und wollen die Integration der Commerz Real Autoleasing GmbH erfolgreich zum Abschluss bringen. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist dabei stets oberstes Ziel für Arval – daher werden wir auch weiterhin unseren Kunden als solider und finanzstarker Partner zur Seite stehen“, resümiert Lionel Wolff, Geschäftsführer der Arval Deutschland GmbH.

Arval Deutschland GmbH

Das Unternehmen hat seinen Sitz in Kirchheim bei München und ist eine Tochter der BNP Paribas SA, einem der weltweit führenden europäischen Bank- und Finanzdienstleister. Die Arval Deutschland GmbH ist 2010 mit einem Fahrzeugbestand von ca. 24.000 Fahrzeugen einer der leistungsstärksten herstellerunabhängigen Anbieter für Full-Service-Leasing und verbuchte einen Umsatz von 340,1 Millionen Euro. Die Arval-Mobilitätsdienstleistungen werden Geschäftskunden mit Pkw und Nutzfahrzeugen angeboten.

Globale Präsenz der Arval-Gruppe

Die weltweit agierende Arval Gruppe ist ein international führender und herstellerunabhängiger Anbieter für Full-Service-Leasing. Arval wurde 1989 gegründet und ist derzeit in 34 Ländern mit 22 Niederlassungen und einem Partner-Netzwerk in 12 Ländern vertreten. Die Leasingflotte umfasst 667.500 Fahrzeuge (Dezember 2010), um die sich mehr als 4.000 Mitarbeiter kümmern. Als Tochter der BNP Paribas (www.bnpparibas.com) gehört Arval zur Geschäftseinheit Equipment Solutions des Kerngeschäftsfeldes BNP Paribas Retail Banking.

Über BNP Paribas

BNP Paribas (www.bnpparibas.com) gehört zu den solidesten Banken* weltweit. Die Gruppe ist in mehr als 80 Ländern vertreten und beschäftigt über 200.000 Mitarbeiter, davon über 160.000 in Europa und ist ein weltweit ausgerichteter, europaweit führender Finanzdienstleister. BNP Paribas belegt in ihren drei Kern-Geschäftsfeldern Schlüsselpositionen: Retail Banking, Investment Solutions und Corporate & Investment Banking. Im Retail-Banking hat die Gruppe vier Heimatmärkte: Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. BNP Paribas baut derzeit ihr integriertes Geschäftsmodell in den europäischen Mittelmeerstaaten aus und hat zudem ein großes Netzwerk in den USA. BNP Paribas Personal Finance ist bei Konsumentenkrediten Marktführer in Europa. Im Corporate & Investment Banking und im Bereich Investment Solutions hält die Gruppe ebenfalls Spitzenpositionen in Europa und verzeichnet starkes und nachhaltiges Wachstum in Asien.
* Von Standard & Poor’s mit AA bewertet. Das entspricht der 3. von insgesamt 22 Ratingstufen.

Arval Deutschland GmbH
Claudia Kaiser
Ammerthalstr. 7
85551 Kirchheim b. München
+ 49 (0)89 90 477 -109

claudia.kaiser@arval.de

Pressekontakt:
Maisberger, Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
André Nowak
Kirchenstraße 15
81675 München
andre.nowak@maisberger.com
+49 (0)89 41 95 99 -15
http://www.maisberger.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»