Auto News und Verkehrsnachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Auto und Verkehr

Jul
05

Zahl der neuen Erdgasfahrzeuge nimmt deutlich zu

RLP gibt Gas e.V. empfiehlt Diesel durch Erdgas- und Elektroantrieb zu ersetzen

Alternative Antriebe sind gefragt wie nie zuvor, insbesondere Erdgasfahrzeuge erleben einen deutlichen Zuwachs. Ihre Neuzulassungszahlen sind im 1. Halbjahr 2018 siebenmal so hoch wie in den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres. Bei Elektroautos stiegen die Neuzulassungen um rund 69,1 Prozent im Halbjahresvergleich. Gleichzeitig ging der Dieselanteil deutlich zurück, wie aktuelle Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) belegen. „Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung“, kommentiert Konrad Bastuck von der Initiative Rheinland-Pfalz gibt Gas e.V. Eine Verkehrswende ist damit aber noch nicht geschafft, denn die Statistik zeigt auch, dass der durchschnittliche CO2-Ausstoß sogar leicht gestiegen ist. „Die Autofahrer wenden sich vom Diesel ab. Um die Klimaschutzziele im Straßenverkehr zu erreichen, müssen wir sie aber vermehrt durch Erdgas- und Elektroautos ersetzen und nicht durch Benziner“, meint Bastuck.

Die Initiative Rheinland-Pfalz gibt Gas e.V. ist überzeugt: Die Wende bei den Erdgasfahrzeugen ist geschafft. Seit einem Jahr steigen die Zulassungszahlen laut KBA-Statistik kontinuierlich an und haben im Juni mit 1.748 Stück einen neuen Höchststand erreicht. Zwischen Januar und Juni wurden 2018 mehr als doppelt so viele Erdgasfahrzeuge verkauft wie im gesamten Jahr 2017. „Dieser Vergleich ist schon beachtlich“, so Konrad Bastuck, Koordinator der Initiative. „Nun müssen aber Autohersteller, Gaswirtschaft und Tankstellenbetreiber gemeinsam daran arbeiten, dass die positive Entwicklung anhält.“ Gemeint sind Investitionen in die CNG-Infrastruktur sowie schnelle Reaktionen bei den Autokonzernen, damit Pkw-Modelle mit Erdgasantrieb, die zwischenzeitlich ausverkauft sind, wieder lieferbar sind.

Dass dies wichtig ist, macht eine weitere Zahl in der KBA-Statistik deutlich. So ist der durchschnittliche CO2-Ausstoß im Halbjahresvergleich von 127,9 auf 129,5 g/km leicht gestiegen. Dieses wird sich vermutlich fortsetzen, wenn Diesel-Pkw hauptsächlich durch vergleichbare Benziner ersetzt werden. „Stattdessen brauchen wir mehr alternative Antriebe auf den Straßen und diese müssen stärker gefördert werden“, so Bastuck. Die Initiative Rheinland-Pfalz gibt Gas setzt sich dafür ein, dass dabei nicht nur der Elektroantrieb berücksichtigt wird, sondern Technologie-Offenheit herrscht. CNG-Pkw emittieren bis zu 96 Prozent weniger Stickoxide als Diesel und nahezu keinen Feinstaub. Der CO2-Ausstoß liegt bis zu 25 Prozent unter dem eines Benziners. Mit reinem Bio-Erdgas, wie es immer häufiger an den rund 900 Erdgas-Tankstellen in Deutschland angeboten wird, sinken die CO2-Emissionen sogar um bis zu 97 Prozent. „Dies spricht dafür, den Erdgasantrieb ebenso zu fördern wie den Elektroantrieb“, resümiert Konrad Bastuck.

Über Rheinland-Pfalz gibt Gas e.V.

Die Initiative wurde 2004 als Verein gegründet. Insgesamt haben sich 18 Energieversorgungsunternehmen in Rheinland-Pfalz zusammengeschlossen, um Erdgas-Mobilität im Bundesland bekannter zu machen. Im September 2015 wurden die Aktivitäten auf Elektro-Mobilität ausgeweitet. Die Geschäftsstelle des Vereins ist seit 2015 bei der Thüga Energie GmbH in Schifferstadt. Mehr Infos unter www.rlp-gibt-gas.de

Die Mitglieds-Unternehmen:

e-rp GmbH, Pfalzgas, EnergieSüdwest AG, EWR AG, Stadtwerke Zweibrücken GmbH, Enovos Deutschland SE, Gas Union GmbH, Thüga Energie GmbH, Stadtwerke Homburg GmbH, Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH, Stadtwerke Germersheim GmbH, Stadtwerke Bad Dürkheim GmbH, Stadtwerke Grünstadt GmbH, SWT Stadtwerke Trier Versorgungs- GmbH, Energieversorgung Mittelrhein GmbH, Stadtwerke Neuwied GmbH, Stadtwerke Bad Kreuznach GmbH, Rheinhessische Energie- und Wasserversorgungs-GmbH

Firmenkontakt
Rheinland-Pfalz gibt Gas e.V.
Angela Wahl
Bahnhofstraße 37
67105 Schifferstadt
06235 / 4903-1890
info.zentral@rlp-gibt-gas.de
http://www.rlp-gibt-gas.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Mandy Saur
Alexanderstr. 4
95444 Bayreuth
0921 / 75935-55
m.saur@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»