»Faktor 5« – Neue Seitenträgerbrücke von Goldhofer begeistert

Über 250 Kunden aus 34 Ländern feiern die Weltpremiere

»Faktor 5« - Neue Seitenträgerbrücke von Goldhofer begeistert

»Faktor 5« von Goldhofer kommt um die Ecke. Foto: Goldhofer

»Faktor 5« – Die neue Seitenträgerbrücke von Goldhofer begeistert

Über 250 Kunden aus 34 Ländern feiern die Weltpremiere

Große Fete für big boys mit big toys: Mit über 250 Kunden aus aller Welt und einem großen Medienaufkommen feierte die Goldhofer Aktiengesellschaft jetzt die Premiere von »Faktor 5«, der neuen Generation ihrer Seitenträgerbrücken. Die Innovation von Goldhofer kann das Fünffache des Eigengewichts transportieren. Entsprechend begeistert waren die Besucher aus 34 Ländern, als Vorstandvorsitzender Stefan Fuchs jetzt die erste Seitenträgerbrücke, mit 100 Tonnen Eigengewicht und 500 Tonnen Nutzlast, offiziell an seinen thailändischen Kunden Silamas übergab. Die offizielle Fahrzeugübergabe feierte Goldhofer, der weltweit führende Anbieter von Transportequipment für die Schwer- und Schwerstlastindustrie, mit einem zweitägigen Großevent, zu dem das Who-is-Who der internationalen Schwertransportszene nach Memmingen gekommen war.

“Ich bin überwältigt und freue mich sehr, dass sie alle unserer Einladung gefolgt sind”, erklärte Fuchs in seiner Ansprache und bedankte sich nicht nur für den Besuch, sondern im Namen des gesamten Teams auch für das Vertrauen der Kunden. “Wir legen uns jeden Tag für Sie ins Zeug, denn wenn Sie mit unseren Lösungen erfolgreich sind, dann sind auch wir erfolgreich”, so der Vorstandsvorsitzende. Fuchs ließ keinen Zweifel daran, dass sich die Goldhofer-Kunden den richtigen Partner ausgesucht haben. “Wir sind der klare Technologieführer und Innovationsführer in unserer Branche. Wir sind das Original.

Zu welchen Spitzenleistungen die Spezialisten von Goldhofer fähig sind, zeigte sich dann, als der rund 70 Meter lange Koloss um die Ecke fuhr. Mit zwei Selbstfahrern vom Typ PST/SL-E mit jeweils zwölf Achsen legte die Silamas-Brücke von Goldhofer gleich mal einen beeindruckenden 90-Grad-Turn hin und wurde anschließend von den Besuchern entsprechend detailliert unter die Lupe genommen.

Die neue Generation seiner Seitenträgerbrücken bietet Goldhofer in verschiedenen Ausführungen an, und zwar von 70 bis 130 Tonnen Eigengewicht, was Nutzlasten von 350 bis 650 Tonnen ermöglicht: Die Innovation von Goldhofer besticht dabei mit herausragender Technologie und maximaler Kosteneffizienz, sie ist ein intelligentes und sicheres Transportsystem für viele spezielle Anforderungen.

Sicherheit bei schwierigen Infrastrukturen
Gerade beim Transport extrem schwerer Lasten wie Transformatoren, Generatoren oder sonstigen schweren Bauteilen der Industrie überzeugt die neue Seitenträgerbrücke, die in schwierigen Infrastrukturen, z. B. bei Brücken und anderen lastsensiblen Untergründen ihre volle Stärke ausspielt. Der vertikale Hub im Lastaufnahmebereich liegt bei 1,80 m. Stufenlos einstellbare Ladungsbreiten von drei bis zu 6,75 m machen die Seitenträgerbrücke flexibel, die leichte Einstellbarkeit garantiert größten Komfort.

Dank möglicher Ladungslängen von elf bis 17 m oder länger sowie einer äußerst variablen Achskonfiguration von 2 x 12 bis zu 2 x 20 sind beim Transport schwerer und großer Ladegüter nahezu keine Grenzen gesetzt. Die Seitenträgerbrücke mit »Faktor 5« gewährleistet zudem leichte Mobilisierung und ökonomische Verschiffung in Containern, was gerade bei weit entfernten Einsatzorten von Bedeutung ist.

Typisch für Goldhofer: höchste Transportsicherheit
Bei der innovativen und technisch ausgereiften Seitenträgerbrücke sorgen das Seitenstabilisierungssystem von Goldhofer, eine zuverlässige Hydraulik mit max. 250 bar sowie das intelligente Querverspannungssystem für größtmögliche Sicherheit beim Transport und für maximalen Schutz der wertvollen Ladegüter.

“Wir haben durch die neue Seitenträgerbrücke mit »Faktor 5« ein hoch technologisches und innovatives Produkt geschaffen, das die Führungsposition von Goldhofer im internationalen Schwertransport untermauert”, bringt es Stefan Fuchs auf den Punkt.

faktor_5_01.jpg:
Die neue Seitenträgerbrücke »Faktor 5« fährt ein. Foto: Goldhofer

faktor_5_02.jpg:
Die neue Seitenträgerbrücke »Faktor 5« in ihrer ganzen Größe. Foto: Goldhofer

faktor_5_03.jpg:
Die Seitenträgerbrücke wurde von der Familie Chompoo (Präsident von Silamas) getauft. Hier gemeinsam mit Stefan Fuchs (Vorstandsvorsitzender, links) und Jean-Philippe Martin (Vertrieb Schwerlastsysteme, rechts) von Goldhofer. Foto: Goldhofer

faktor_5_04.jpg:
Goldhofer Vielseitigkeit: Flugzeugschlepper Typ AST-2 und die Seitenträgerbrücke »Faktor 5«. Foto: Goldhofer

Faktor_5_05.jpg:
Die bekannte Trommlercombo “Bubble Beatz” eröffnet die Show. Foto: Goldhofer

Über die Goldhofer Aktiengesellschaft
Goldhofer ist der internationale Weltmarktführer für extreme Transportaufgaben in den Bereichen allgemeiner Straßen-, Schwerlast- und Spezialtransport. Mit einer umfassenden und technologisch ausgereiften Produktpalette deckt Goldhofer die unterschiedlichsten Bedürfnisse für nahezu jede Transportaufgabe ab. Goldhofer stellt seine Innovationsfreude und Lösungskompetenz auf dem schwierigen Feld der kombinierten Transporte zwischen den Verkehrsträgern Straße, Schiene, See und Luft tagtäglich bei vielen erfolgreich gelösten Transportaufgaben unter Beweis.

Auf dem rund 100.000 qm großen Betriebsgelände arbeiten mehr als 650 Mitarbeiter an innovativen Transportlösungen und fertigen technisch erstklassige Fahrzeuge im Nutzlastbereich von 25 bis 10.000 Tonnen für anspruchsvolle Kunden rund um den Globus.

Erich Traub
Marketing
Erich.traub@goldhofer.de

Worddownload:
http://www.jensen-media.de/download/goldhofer/faktor_5.doc

Bildgalerie mit Download:
http://www.jensen-media.de/webgalerie/goldhofer/faktor_5/index.html

Mit seiner breiten Produktpalette deckt Goldhofer die unterschiedlichsten Bedürfnisse für jede Transportaufgabe ab. Weltweit anerkannt, beweist Goldhofer seine Lösungskompetenz auf dem schwierigen Feld der kombinierten Transporte zwischen den Verkehrsträgern Straße, Schiene, See und Luft. Aus den Dingen sind Spezialisten geworden für den allgemeinen Straßen-, Schwerlast- und Spezialtransport. Und das ist eine mobile Geschichte, die beständig und verlässlich zu schreiben Goldhofer immer bestrebt ist, zum Wohle seiner Kunden, zum Bestehen in einer bewegten Zukunft.

Auf dem rund 120.000 qm großen Betriebsgelände fertigen etwa 600 Mitarbeiter Fahrzeuge für einen Nutzlastbereich von 25 bis 10.000 t. Bis dato wurden mehr als 32.000 Fahrzeuge in über 70 Länder der Erde geliefert, die für den wirtschaftlichen Einsatz der Goldhofer-Produktpalette zeugen.

Kontakt:
Goldhofer AG
Erich Traub
Donaustraße 25
87700 Memmingen
08331/15-0
erich.traub@goldhofer.de
http://www.goldhofer.de

Pressekontakt:
Jensen media GmbH
Ingo Jensen
Hemmerlestraße 4
87700 Memmingen
08331 99188-0
info@jensen-media.de
http://www.jensen-media.de