Auto News und Verkehrsnachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Auto und Verkehr

Mrz
22

ERC: Autogas-Additiv Gaslube Spezial ausgezeichnet

Auf der GasShow in Warschau wurde das ERC-Additiv Gaslube Spezial mit dem INPRO-Award ausgezeichnet.
ERC: Autogas-Additiv Gaslube Spezial ausgezeichnet

ERC, der führende deutsche Hersteller von Autogas-Additiven, war mit dem Verlauf der GasShow in Warschau, die unter Insidern zu den bestbesuchten europäischen Fachmessen im Autogasbereich zählt, mehr als zufrieden. Veronika Wanot, verantwortlich für den Geschäftsbereich Automotive beim norddeutschen Additivhersteller: “Die Messe hat gezeigt, dass immer mehr Nutzer von Autogas einen zusätzlichen Schutz der bei manchen Fahrzeugen im Gasbetrieb anfälligen Ventile und Ventilsitze verlangen, um langfristig Motorschäden vorzubeugen.”

Wie wichtig Autogas-Additive sind, konnte ERC an einem konkreten Beispiel auf der Messe nachweisen: Ein Kia Cee”d, der bei ERC im Dauertest mit Autogas und dem Additiv Gaslube Spezial mit der P 1000-Formel läuft, hat mittlerweile mehr als 75.000 Kilometer zurückgelegt. Alle 15.000 Kilometer wird das Fahrzeug dem TÜV Nord in Hannover zur Messung des Ventilspiels vorgeführt, danach verplomben die TÜV-Sachverständigen den Motor wieder. Das Ergebnis: Selbst nach 75.000 Kilometern Dauertest sind die Ventile noch im werkseitig von Kia vorgeschriebenen Bereich, nennenswerter Verschleiß ist nicht feststellbar. Die Messergebnisse und das gesamte Test-Prozedere hat ERC auf der kürzlich gelaunchten Homepage näher beschrieben.

Dieser praxisnahe Test, der vom TÜV Nord durch die entsprechenden Messungen begleitet wird, überzeugte nicht nur das fachkundige Warschauer Publikum, sondern auch die Jury der Messeverwaltung: Sie verlieh ERC für das innovative Produkt den branchenintern so begehrten INPRO-Award, den ERC-Mitarbeiterin Veronika Wanot im Rahmen einer Feierstunde in Empfang nahm.

ERC-Produkte sind mittlerweile auch von einigen Automobilherstellern freigegeben. Sie finden unter anderen Verwendung bei den Zero-Kilometer-Umrüstungen von Kia und Hyundai, die durch den Abstätter Lovato-Generalimporteur ecoengines in den PDI-Centern sowie bei den Händlern durchgeführt werden. Der koreanische Hersteller Kia erhöhte den Prüfungsintervall der Ventile im Gasbetrieb von 15.000 Kilometern auf 90.000 Kilometer ausschließlich bei Verwendung der ERC-Additive. Außerdem können sich Kia-Fahrer dank der Verwendung des Additivs über 7 Jahre Garantie auch bei den Gasfahrzeugen erfreuen.

Veronika Wanot weiter: “Die Mehrzahl der Autofahrer, die derzeit auf Autogas umstellen, sind besser informiert als noch im Boomjahr 2008 und legen Wert auf Qualität und Sicherheit. Da vertraut man gern auf Qualität, made in Germany”.

Die ERC GmbH aus Buchholz bei Hamburg hat sich der Verbrauchsreduzierung, Leistungssteigerung und Pflege von Motoren verschrieben. ERC steht für Emissions-Reduzierungs-Concepte, dabei ist der Name ist seit der Firmengründung im Jahr 1993 gleichzeitig auch Programm. Im hauseigenen Labor werden innovative Produkte konzipiert, die der Entwicklung und den veränderten Bedingungen von Motoren oder auch Heizungsanlagen und Aggregaten angepasst sind.

ERC entwickelt Additive, von denen fast jeder Pkw profitiert. Die Produktpalette reicht von der Fließverbesserung des Dieselkraftstoffs bei kalten Temperaturen über die Reinigung von Kühlern bis zur molekularen Motor-Innenbeschichtung und zum Schutz der Ein- und Auslassventile in gasbetriebenen Fahrzeugen.

Die Wirksamkeit des ERC-Additivs GasLube Spezial konnte in einem belastbaren Langzeittest auf der Straße unter Realbedingungen nachgewiesen werden. Fahrzeuge führender Automobilhersteller werden mittlerweile mit ERC-Additiven in Verkehr gebracht.

ERC Emissions-Reduzierungs-Concepte GmbH
Veronika Wanot
Bäckerstrasse 13
21244 Buchholz
vwanot@erc-online.de
04181 216161
http://www.lpg-additive.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»