Face to Face mit der Grünen Hölle

Das bergische Entwicklungsunternehmen RLE International startet mit einem anspruchsvollen Studentenprojekt beim 24-Stunden-Rennen 2015

Face to Face mit der Grünen Hölle

Die beteiligten Studenten mit ihrem aufgerüsteten Ford Focus ST. (Bildquelle: RLE International)

Overrath, 12. Mai 2015

RLE INTERNATIONAL: “Face to Face” mit der grünen Hölle. Das Bergische Entwicklungsunternehmen startet mit einem anspruchsvollen Studentenprojekt beim 24-Stunden-Rennen 2015. Ford Focus ST in Eigenregie auf- und umgebaut.

Ein Projekt, das aufhorchen lässt! Pünktlich zum 24-Stunden-Rennen 2015 haben die RLE-Studenten das “RLE-Race-Car” an die Geschäftsführung “rennfertig” übergeben. Es wird am kommenden Wochenende beim Klassiker des Motorsports mit der Nummer 119 in der Klasse SP3T an den Start gehen und um den Klassen- und Gesamtsieg fahren.

Das RLE-Race-Car ist ein reines Studentenprojekt. Seit drei Jahren arbeiten Studenten aus verschiedenen technischen Fachrichtungen in Form von Praktika oder im Rahmen ihrer Bachelor- und Masterarbeiten im Projekt und verknüpfen so ihr Studium mit der Leidenschaft zum Motorsport.

Ein Großteil der Studenten startet im Anschluss auch die berufliche Laufbahn als Entwicklungsingenieur bei RLE INTERNATIONAL.

Steckbrief des Fahrzeugs:
Focus ST
Hubraum: 1998 ccm
Leistung: 330 PS
Top-Speed: 263 km/h
Antrieb: Frontantrieb mit Sperrdifferential
Fahrwerk: KW-Competition 3-Way
Bremsen: Alcon 6 Kolben Bremssattel (Vorderachse)
Zusatzinstrumente: AIM Evo4 Data-Logger plus AIM MXL Dashboard

Bildquelle: RLE International

Die RLE INTERNATIONAL Gruppe gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Entwicklungs-, Technologie- und Beratungsdienstleistungen für die internationale Mobilitäts- und Windindustrie.
Das Unternehmen beschäftigt weltweit an kundennahen Standorten in Europa, Amerika und Asien ca. 1.400 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 ein Umsatzvolumen von rd. 98 Mio. Euro.

Kontakt
RLE International GmbH
Antje Schumacher
Robert-Bosch-Straße 10
50769 Köln
0221 – 8886 – 514
presse@rle.de
http://www.rle.de