Auto News und Verkehrsnachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Auto und Verkehr

Nov
19

M-RCF Reparaturpflaster –

umweltfreundlich, zuverlässig und zukunftsweisend

M-RCF Reparaturpflaster -

M-RCF Reparaturpflaster für PKW- und LKW-Reifen. (Foto: REMA TIP TOP)

Poing, 19.11.2014: REMA TIP TOP, weltweit führender Hersteller von Reifenreparatursystemen, hat auch in diesem Jahr in der Produktentwicklung einen Fokus auf die Reifenreparatur-Technologie gelegt. Eine Neuheit ist die M-RCF Pflasterserie 400, die auf der Reifenmesse 2014 erstmalig der Branche vorgestellt wurde. Die Reparaturpflaster verbinden ökologische und wirtschaftliche Vorteile bei der Reparatur von PKW- und LKW-Reifen. Das Besondere an diesen Reparaturmaterialien: Die Pflaster werden ohne zusätzliche lösungsmittelhaltige Chemikalien eingebaut. Das für die Reparatur nötige Systemzubehör ist ebenfalls lösungsmittelfrei. Seit September läuft die Serienprodution der umweltfreundlichen Patches, die in REMA TIP TOP Qualität für Runderneuerer und Reifenservice-Spezialisten verfügbar sind.

Reparaturpflaster gehören zur Grundausstattung von Werkstätten, denn zahlreiche Reifenschäden lassen sich mit diesen beheben. Lösungsmittelfreie Pflaster sind in der Praxis jedoch erst auf dem Vormarsch. Als langjähriger Partner von Reparaturwerkstätten hat sich REMA TIP TOP diesem Thema angenommen und mit den M-RCF Pflastern (M= Modular; R= Radial; CF= Cement Free) Reparaturpatches auf den Markt gebracht, die sich ohne die Verwendung von bisher notwendigen lösungsmittelhaltigen Chemikalien einbauen lassen. Lösungsmitteldämpfe, Absaugungen, Arbeitsplatzmessungen etc. im Zusammenhang mit dem Pflastereinbau gehören damit der Vergangenheit an. Das ist ein wesentliches Kriterium für die Produktwahl von Werkstätten, da in vielen Märkten verschärfte Gesetzgebungen gelten. In einem einstufigen Vulkanisierverfahren (Warmvulkanisation des Pflasters) ohne Cementeinstrich können Schäden schnell und problemlos behoben werden. Eine hohe Effizienz im Reparaturprozess, sowie die Vereinfachung der Arbeitsabläufe und einer damit einhergehenden Zeitersparnis von bis zu 40% wird erreicht.

Produktvorteile M-RCF Reparaturpflaster im Überblick
Das Pflastersortiment ist modular aufgebaut. Die Lagen, die im Pflaster verbaut sind, werden in der Produktion in gleichbleibender Qualität vorgefertigt und anschließend auf unterschiedliche Art und Weise kombiniert. Damit verringert sich die Variantenzahl an unterschiedlichen Pflastern für den Kunden auf ein Minimum. Trotzallem können alle Schadensgrößen abgedeckt werden und gleichzeitig wird die Lagerhaltung reduziert. Die M-RCF Pflaster haben hohe Haftwerte mit Reserven und tragen damit der teils erheblichen Beanspruchung der Reifen Rechnung. Da kein Lösungsmittel notwendig ist, entfallen Trocken- und Wartezeiten vor dem Pflastereinbau. Folglich können Kosten eingespart und die Bearbeitungszeiten reduziert werden. “Unsere M-RCF Pflaster sind seit der Reifenmesse im Frühjahr 2014 bei unseren Kunden sehr gefragt”, sagt Detlef Witt, Global Product Manager bei REMA TIP TOP. “Langfristige Feldversuche bei Runderneuerungsbetrieben verliefen sehr zufriedenstellend und bestätigten unsere hauseigenen Laborergebnisse. Unsere Kunden haben uns zudem durchweg gute Referenzen für diese Produktserie ausgestellt. Ein Patent für unsere Innovation ist bereits angemeldet.”

Systemzubehör für die Reparatur
Neben dem Anwärmkoffer “RCF-System-Box” für die Vorwärmung der Reparaturpflaster, gehören der bekannte RCF Fast Dry Buffer, sowie der RCF Innerliner Sealer zum Systemzubehör. REMA TIP TOP, Spezialist im Bereich Automotive und Innovationsgeber in der Reifenreparatur, achtet auch hier besonders darauf, dass alle notwendigen Materialien lösungsmittelfrei sind.

Weitere Informationen finden sich unter www.rema-tiptop.de.

Kurzprofil
Seit Jahrzehnten bietet REMA TIP TOP seinen Kunden individuell aufeinander abgestimmte und zertifizierte Lösungen in den Bereichen Material Processing, Surface Protection, Automotive und Service.
Mit Produkten, Services und Engineering von REMA TIP TOP für den Korrosions- und Verschleißschutz von Förder- und Aufbereitungsanlagen können Industriebetriebe Standzeiten und Ausfälle reduzieren, Betriebssicherheit und Produktionskapazitäten optimieren und dadurch ihre Gewinne steigern. Das Unternehmen hat sich darüber hinaus auch in der Lieferung und Instandhaltung von Fördergurten einen Namen gemacht.
Als einer der größten Spezialisten weltweit für die Reifenreparatur von Fahrrad, Pkw, Lkw und Motorrad bis zum OTR und EM Reifen treibt REMA TIP TOP zudem den Wandel der Automobilbranche mit sicheren, umweltfreundlichen und effizienten Produkten und Systemlösungen aktiv voran – eine zentrale Kompetenz angesichts von Klimaschutz, Emissions-gesetzgebungen und endlichen Ölreserven. Als entscheidend beurteilt REMA TIP TOP dabei die enge Partnerschaft mit der Reifen- und Automobilindustrie auf der einen und dem Fachhandel auf der anderen Seite. Das Leitmotiv dabei lautet: We manage your workshop – mit Systemkompetenz und übergreifendem Knowhow.
REMA TIP TOP steht in all seinen Business Segments für Qualität, Service und innovative Lösungen:
ONE BRAND – ONE SOURCE – ONE SYSTEM

Firmenkontakt
Rema Tip Top AG
Melanie Mondorf
Gruber Straße 65
85596 Poing
+49 8121 707-10265
melanie.mondorf@tiptop.de
http://www.rema-tiptop.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Katharina Trettin
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 41 95 99-55
katharina.trettin@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»