Vorteile des Einsatzes von Cloud-Technologien in der Lieferkette

Vorteile des Einsatzes von Cloud-Technologien in der Lieferkette

Mit Cloud Computing haben Unternehmen die Möglichkeit, Informationen und Daten beliebig oft und in nahezu unbegrenzter Menge zu speichern und zu teilen. Daten sind in der Lieferkette von unschätzbarem Wert und der Zugang zu Echtzeitdaten ist für intelligente Entscheidungen unabdingbar. In einer kürzlich von Oracle durchgeführten Umfrage unter Lieferketten-Experten gab mehr als ein Drittel der Befragten an, dass ein integrierter Cloud-Ansatz das Potenzial bahnbrechender Technologien wie Robotik und Künstliche Intelligenz freisetzen und so zu erfolgreicheren Lieferketten führen wird. Die Vorteile, die sich daraus ergeben, sind eindeutig:

Skalierbarkeit

Die inhärente Skalierbarkeit von Cloud-Lösungen ist für Unternehmen in der Lieferkette von zentraler Bedeutung. Da sie mit großen Nachfrageschwankungen und unvorhersehbaren Umständen konfrontiert sind, helfen ihnen cloudbasierte Lösungen bei der Skalierung – ohne dabei viel Zeit, Geld oder Ressourcen zu beanspruchen.

Kosteneffizienz

Cloud-basierte Lieferkettensysteme helfen bei der Verwaltung verschiedener Abläufe in Echtzeit und bieten die Möglichkeit einer verbesserten Planung, Ausführung und Transparenz der Sendungen. Das ermöglicht schnelle Reaktionen auf potenzielle Störungen und somit auch Kostensenkungen. Darüber hinaus bieten cloud-basierte Lieferketten die Möglichkeit, auf Berichte und Analysen aus großen Datenbeständen zuzugreifen. Verlader erhalten wichtige Erkenntnisse darüber, wie sie kosteneffizienter und gleichzeitig pünktlich und zuverlässig liefern können. Mit cloud-basierten Transportmanagementsystemen müssen Unternehmen zudem keine hohen Ausgaben für Infrastruktur tätigen. Durch automatisierte Abläufe kommt es zu weniger Fehlern, die einen großen Anteil der Betriebskosten ausmachen. Diese Einsparungen können sich für Unternehmen finanziell auszahlen, insbesondere in Zeiten steigender Produktionskosten.

Sicherheit

Eine Schwachstelle der digitalen Welt sind Stromausfälle. Diese liegen außerhalb der Kontrolle der Lieferkette. Cloud-basierte Lösungen ermöglichen eine redundante Datenspeicherung sowie Prozesse, sodass Backups vorliegen. Die Cloud wird von mehreren redundanten Servern betrieben, die lokale Server bei Ausfällen oder anderen plötzlichen Störungen unterstützen.

Schnelle Time-to-Market

Cloud-Lösungen beschleunigen die Markteinführung neuer Proof-of-Concepts (POC) und ermöglichen eine schnellere Skalierung erfolgreicher POCs. Unternehmen profitieren länger von ihrer Vorreiterrolle und Second Mover können die Lücke schneller schließen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass cloudbasierte Systeme ein effizientes Lieferketten- und Datenmanagement ermöglichen. Darüber hinaus unterstützen Cloud-Lösungen die Datenspeicherung, sind skalierbar und tragen zur Kostensenkung bei. Bei C.H. Robinson nutzen wir unsere hauseigene Navisphere®-Plattform, die von und für Supply-Chain-Experten entwickelt wurde. Navisphere® kombiniert Cloud-Technologien und ermöglicht End-to-End-Transparenz, Agilität sowie eine flexible Optimierung der Abläufe. Um die Innovation im Transportwesen zu beschleunigen, haben wir uns mit Microsoft zusammengeschlossen. Unsere Zusammenarbeit kombiniert die Leistungsfähigkeit von Navisphere und Microsoft Azure Cloud-Technologien, um den sich ständig ändernden Anforderungen globaler Lieferketten gerecht zu werden und die Transparenz in Echtzeit zu verbessern. Navisphere nutzt nun Azure IoT Central, um die Überwachung von IoT-Geräten zu integrieren, die Faktoren wie Temperatur, Erschütterung, Neigung, Feuchtigkeit, Licht und Druck in Sendungen messen. Kunden erhalten so noch detailliertere Informationen über ihre Waren entlang der Lieferkette. Das fördert Effizienz und Erfolg.

Bei C.H. Robinson arbeiten Logistikexperten, Innovationsteams und Datenwissenschaftler mit Kunden und Spediteuren zusammen, um personalisierte Lösungen für die Optimierung der Supply-Chain zu entwickeln. Mit Navisphere® und mit Hilfe der verfügbaren Daten der unterschiedlichen Lieferwege stellen wir die besten Analysen bereit, um Lieferketten zukunftsfähig und nachhaltig zu optimieren.C.H. Robinson löst einfache bis hochkomplexe Logistikprobleme für Unternehmen auf der ganzen Welt und über alle Branchen hinweg. Mit einem verwalteten Frachtvolumen von über 21 Milliarden US-Dollar und 19 Millionen Sendungen pro Jahr ist das Unternehmen eine der größten Logistikplattformen der Welt. Sein globales Dienstleistungsangebot beschleunigt den Handel und ermöglicht, dass die Produkte und Waren, die die Weltwirtschaft antreiben, nahtlos geliefert werden. Mit der Kombination aus multimodalen Transportmanagementsystem und Expertise nutzt C.H. Robinson seinen Informationsvorsprung, um intelligentere Lösungen für mehr als 105.000 Kunden und 73.000 Vertragsspediteure zu liefern. Die Technologie wird von und für Supply-Chain-Experten entwickelt, um schnellere und sinnvollere Verbesserungen zu erzielen. Als verantwortungsbewusster Global Citizen ist das Unternehmen sehr stolz darauf wichtige Initiativen, die das Unternehmen und seine Mitarbeiter bewegen, mit Millionen von Dollar zu unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.chrobinson.com

Firmenkontakt
C.H. Robinson Worldwide GmbH
Marianne Myburgh
Teleportboulevard 120
1043EJ Amsterdam
+31 205 170 206
.
chrobinson@hbi.de
https://www.chrobinson.de/de-de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
.
chrobinson@hbi.de
http://www.hbi.de