Weidezaun zur Wildabwehr

Mit der richtigen Abwehr, Nutz- und Anbauflächen sicher schützen.

Nun, wo vieles blüht und die Erntezeit vor der Tür steht, beginnen die Futterwanderungen der nachtaktiven Allesfresser. Zurück bleiben stark verwüstete Flächen. Dabei werden nicht nur Futteranbauflächen, wie Mais, Getreide oder Grünland stark beschädigt, sondern auch Grünflächen an Stadtrandlagen, Parkanlagen und Golfplätze gehören mittlerweile zu beliebten Zielen des Schwarzwildes.

Die älteren Tiere (meist Bachen) gehen grundsätzlich bei der Nahrungssuche vor und
erkunden zunächst einmal die Ortslage, bevor die Kleinen hinterher kommen. Die Schnauze
(Wurf) der Tiere bleibt dabei meist am Boden, deshalb sollte die Abwehr durch einen
Weidezaun als Elektrozaun direkt in Bodennähe beginnen, auch zum Schutz vor den noch kleinen
Jungtieren. Hierbei wird empfohlen, mindestens zwei, besser jedoch drei elektrische Leiter
übereinander anzuordnen.

Überwiegend gefährdet sind Maisanbauflächen, deshalb ist der Schutz hier besonders
wichtig, um die Ernte vor Schäden zu schützen. Denn hier ziehen die Tiere in Rotten in zwei
Phasen auf die angebauten Flächen. Zum einen, wenn der Mais gelegt wird, dann werden
die Maiskörner durch Umbrechen des Ackers ausgegraben. Eine Barriere direkt nach dem
Legen des Saatgutes verhindert dies. Zudem merken sich die standortbezogenen Tiere ihre
Futterquellen und kehren spätestens in der zweiten Phase, wenn die Maiskolben ab August
wachsen, zurück.

Für die entstandenen Wildschäden müssen nun die Jagdgenossenschaften bzw. die
zuständigen Jagdpächter oder Jagdausübungsberechtigten aufkommen. Um diese
Wildschäden und die damit verbundenen Kosten für die Jagdpächter so gering wie möglich
zu halten, hat sich in der Praxis neben der Erhöhung des Jagddruckes auf den geschädigten Flächen auch das Errichten eines Wildabwehrzaunes als sicherste Variante erwiesen. Mit der “Blauen Linie”, die bewusst die Signalfarbe “blau” aufgreift, hat LISTER eine optische Abschreckung zur Wildabwehr geschaffen. Denn Wildtiere können lediglich grüne und blaue Farbtöne wahrnehmen. Die Farbe Rot entfällt komplett. Da die Farbe Grün in der Natur so gut wie immer zu sehen ist, ist die Farbe Blau für die Tiere eine Art Signalfarbe. Sie kommt praktisch im direkten Lebensraum der Wildtiere nicht vor und wird deshalb als fremd und gefährlich wahrgenommen. Damit eignet sich die Farbe ideal für einen Wildabwehrzaun.

Jagdpächtern sowie Besitzern von Land- und forstwirtschaftlichen Flächen stehen neben den blauen Kunststoff-Zaunpfählen, hochwertige Leitermaterialien aus unterschiedlichen
Werkstoffen, wie Kunststofflitze (Kordeln & Bänder) mit integrierten Leitern aus Edelstahl
oder Kupfer und Litzen aus Aluminium zur Errichtung eines Wildabwehrzaunes zur
Verfügung. Dazu sind für jede Flächengröße und Leitungslänge passende Weidezaungeräte mit entsprechender Leistung erhältlich. Ob ein Netzgerät mit 230 Volt Spannung oder einnetzunabhängiges 12 Volt Weidezaungerät, ob für Futteranbauflächen, Parkanlagen, Golfanlagen oder den heimischen Garten, der http://icoshop.de bietet eine Vielzahl an technischen und leistungsstarken Möglichkeiten.

Der ICO Shop führt Landwirtschaftgeräte der Fa. LISTER – einer der führenden Hersteller von Landgeräten
Angesiedelt am Standort Lüdenscheid in Nordrhein-Westfalen, bietet der ICO Shop ein breites
Produktportfolio aus Weidezäunen, Tränken, Schermaschinen sowie Hof- und Stallbedarf.

Kontakt
ICO SHOP – Petra Illhardt
Petra Illhardt
Germanenstr. 79
58509 Lüdenscheid
+49 (0) 3212 / 13 60 107
icoshop@deine-seo.de
http://www.icoshop.de/